Curriculum „Ethikberatung im Krankenhaus“

In den letzten Jahren ist ein steigender Bedarf an qualifizierten Weiterbildungsveranstaltungen entstanden für Menschen, die – etwa als Mitglieder Klinischer Ethik-Komitees oder Konsiliardienste – Ethikberatung durchführen möchten. Die Mitglieder der AG „Ethikberatung im Krankenhaus“ haben 2005 ihre Erfahrungen bei der Durchführung solcher Veranstaltungen in einem Curriculum zusammengefasst.

Das Curriculum hat zum Ziel, Menschen mit unterschiedlichem Erfahrungshintergrund (Medizin, Pflege, Seelsorge, Sozialdienst, Recht, Patientenvertretung) zu eigenverantwortlichen und kompetenten Ethikberaterinnen und Ethikberatern auszubilden. Dies bedeutet, dass sie in der Lage sind,



ein ethisches Problem zu erkennen und zu reflektieren,

den Prozess der ethischen Entscheidungsfindung zu moderieren und

praktische Hilfestellung bei der Lösung eines ethischen Problems zu leisten.



Ferner sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befähigt werden, den Bedarf und die Bedeutung von Ethikberatung für die eigene Organisation zu erkennen und zu reflektieren sowie am Aufbau und der Weiterentwicklung geeigneter Strukturen (z.B. regelmäßige Ethik-Fortbildungen, Ethik-Arbeitsgruppen, Ethik-Komitee, Ethik-Konsil) mitzuwirken.

Das Curriculum sieht daher neben der Vermittlung von Kenntnissen auch das Einüben praktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten vor.

Simon A, May A, Neitzke G: Curriculum „Ethikberatung im Krankenhaus“, Ethik in der Medizin 2005 17:322–326.

Das Curriculum im Volltext (PDF [374 KB] )



Zuordnung dieser Seite

Das Internetportal für klinische Ethik-Komitees, Konsiliar- und Liaisondienste ist eine Initiative der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) und wird von Mitgliedern der AG Ethikberatung im Gesundheitswesen getragen.
Diese Seite ist Teil des Internetangebots von www.ethikkomitee.de

(c) bei den Rechteinhabern; Stand der Bearbeitung: 03.2017




Druckbare Version